English |  Türkçe  
Kütahya İl Kültür ve Turizm Müdürlüğü


Besonderheiten Kütahyas

BESONDERHEITEN KÜTAHYAS

1.         Die älteste bekannte Handelsbörse der Welt befindet sich in der antiken Stadt Aizanoi im heutigen Çavdarhisar.

2.         Das älteste bekannte Tarifabkommen der Welt wurde am 13. Juli 1766 in Kütahya zwischen den Meistern und den Gesellen der Tassenmacherzunft unterzeichnet.

3.         Das erste eigenständige Fayencemuseum der Welt befindet sich in Kütahya.

4.         Der in Kumarı stehende tausendjährige Kastanienbaum ist der älteste Baum der Türkei, der noch Früchte trägt.

5.         Die Provinz Kütahya wurde im Jahr 1993 durch den Europarat mit der Auszeichnung Europäische Diplomatie ausgezeichnet und hat 2000 den Preis Europäische Flagge erhalten.

6.         Die einzige Provinz der Türkei, in der eine Silbermine betrieben wird, ist Kütahya.

7.         Die Burg von Kütahya ist mit 72 Wehrtürmen eine der grössten Festungen des Landes.

8.         Ein bedeutender Teil der als Klein Phrygien bezeichneten phrygischen Ebene liegt innerhalb der Provinzgrenzen Kütahyas

9.         Der am besten erhaltene Zeustempel Kleinasiens steht in der antiken Stadt Aizanoi in Çavdarhisar.

10.       Der am besten erhaltene Amazonen-Sarkophag der Welt wurde 1990 in der antiken Stadt Aizanoi im heutigen Çavdarhisar entdeckt. Heute wird er im Archäologischen Museum von Kütahya ausgestellt

11.       Die aneinander angrenzend errichteten Theater- und Stadionkomplexe in der antiken Stadt Aizanoi sind weltweit einzigartig.

12.       Kütahya war 130 Jahre lang die Hauptstadt des Beyliks der Germiyan und weitere 400 Jahre lang der Verwaltungssitz des osmanischen Wilajets Anatolien.

13.       Sowohl Äsop, der weltweit berühmte Vater der Fabeldichtung, als auch der Reisende, Gelehrte, Schriftsteller und Volkskundler Evliya Çelebi stammen aus Kütahya.

14.       Hayme Ana war die Grossmutter von Osman Bey, dem Gründer der osmanischen Dynastie, und die Mutter von dessen Vater Ertuğrul Gazi und wurde im Dorf Çarşamba in Domaniç begraben, wo die osmanischen Beys ihre Sommer verbrachten.

15.       Die zweitgrösste in Stein gemeisselte Gebäudeinschrift in osmanischer Sprache ist die Stiftungsinschrift des Imarets Yakub II., die am Eingang des Fayencemuseums von Kütahya ausgestellt ist.

16.       Der Nationalheld der Ungarn, Lajos Kossuth, verbrachte die Jahre 1850-1851 als Flüchtling in Kütahya.

17.       Die Schlacht von Dumlupınar fand im beim Dorf Zafertepeçal in den Provinzgrenzen von Kütahya statt.

18.       Der Oberbefehlshaber der Westfront im Befreiungskrieg und Klassenkamerad Atatürks, der Obergeneral Asım Gündüz, stammt aus Kütahya.

19.       Atatürk erteilte seinen Soldaten den Marschbefehl „Soldaten, unser nächstes Ziel ist das Mittelmeer, marschiert voran!“ am 1. September 1922 in Dumlupınar.

20.       Den berühmten Ausspruch „Ihr, die aufstrebende Generation! Die Republik wurde durch uns gegründet. Diese zu stärken und für ihren Fortbestand zu sorgen, das ist Eure Aufgabe“ formulierte Atatürk am 30. August 1922 im Dorf Zafertepeçal.

21.       Kütahya ist das wichtigste Zentrum der Fayencen- und Porzellanherstellung der Türkei.

22.       In der Türkei ist die Provinz Kütahya mit ihren insgesamt sieben Thermalzentren für den Thermal- und Kurtourismus von grösster Bedeutung.

23.       Der höchste Gipfel der türkischen Ägäis-Region ist der 2312 Meter hohe Muratdağı, der sich innerhalb den Provinzgrenzen Kütahyas befindet.

24.       Die traditionellen Gerichte Kütahyas tragen Namen wie Oğmaç-Suppe, Sıkıcık-Suppe, Cimcik, Tosunum, Ispanaklı Şibit, Ilıbıda Dolması, Şibitli Tirit.

25.       Ein bedeutender Anteil der weltweiten Bor-Reserven ist in Kütahya zu finden.

26.       Eines der wichtigsten Zentren des Mevlevi-Ordens des berühmten Sufis und Mystikers Djalaladdin Rumi war und ist Kütahya.





Homepage
Republik Türkei Ministerium Für Kultur Und Tourismus ©2014
1392